Graff, Kasimir Romuald

Dienstrang: Militärpfarrer

Aufgabe im Lager: katholischer Seelsorger im Lager

Zunächst wurde die seelsorgerische Betreuung der katholischen Gefangenen im Lager durch den Rostocker Pfarrer Wilhelm Leffers ausgeübt, der den Posten des Militärpfarrers im Nebenamt bekleidete. Die Lazarette wurden einmal pro Woche durch den ebenfalls aus Rostock anreisenden Vikar Heinrich Hemesaat besucht. Mit der steigenden Zahl der Gefangenen im Lager war wohl eine zuverlässige Betreuung auch wegen der Entfernung nicht mehr möglich. Leffers beantragte deshalb die Anstellung eines festen Militärpfarrers im Lager, was auch bewilligt wurde. Als erster nahm der abgebildete Pfarrer Beyer (evtl. auch Bayer) diese Position war. Nähere Daten über ihn sind derzeit nicht gesichert. Er wurde schon wenige Monate später durch Pater Johannes Fischer abgelöst, der dieses Amt bis Kriegsende inne hatte.

Ansichten:

1915 - Führungspersonal 1914 - 1915

Quelle: www.wilhelm-mastaler.de

Joomla Template - by Joomlage.com