Adresse im Lager: unbekannt

Nationalität: Belgien

Gustave De Windt geriet am 9. Oktober 1914 bei Anvers (Antwerpen) in deutsche Gefangenschaft. Da es mehrere Soldaten dieses Namens in deutschem Gewahrsam gab, ist sein Weg durch die Kriegsjahre nicht ganz genau zu verfolgen. Aus dem Lager Güstrow wurde der Aufenthalt des Angehörigen des 12. Infanterieregiments am 24. Juli 1915 gemeldet. Wegen Krankheit kam auch er im Juni 1918 auf die Liste derjenigen, die in die Schweiz überführt und dort interniert werden sollten. Die Internierung dort erfolgte in Hotel de la Couronne in Unterseen.

Quelle: ICRC-link

Ansichten:

1917 - Porträt Gustave De Windt

Joomla Template - by Joomlage.com