Adresse im Lager: unbekannt

Nationalität: Belgien

Der Soldat beim 2. Batallion des 11. Infanterieregiments Edouard Guth geriet am 6. September 1914 bei Lüttich (Liege) mit einer Verletzung an Ober- und Unterschenkel in deutsche Gefangenschaft. Mindestens bis Ende November 1914 blieb er deshalb wohl im Hilfslazarett in Lüttich. Anschließend kam er dann ins Gefangenenlager Güstrow, wie dem Roten Kreuz am 30. Dezember 1914 gemeldet wurde. Weitere Meldungen ans Rote Kreuz fehlen, wie die Fotokarte mit dem Plakat belegt war er jedoch mindestens bis Februar 1916 in diesem Lager.

Quelle: ICRC-link

Ansichten:

1916 - Plakatpräsentation

Joomla Template - by Joomlage.com