Adresse im Lager: Baracke 29 Nord

Nationalität: Frankreich

Claudius Berger war Soldat im französischen 103.Infanterie-Regiment. Er wurde am 23. Juli 1879 in Firminy bei Saint-Étienne im Département Loire in der heutigen Region Auvergne-Rhône-Alpes geboren. Von Beruf war er Bergmann. Seit 1903 war er verheiratet. Er geriet im März 1916 in deutsche Gefangenschaft und gelangte Anfang April 1916 ins Lager Güstrow-Bockhorst. Belegt ist zudem von Juli 1916 bis Oktober 1916 eine Verlegung in ein Lazarett in Bremen-Vegesack. Wie und wann er wieder nach Frankreich gelangte belegen die Akten des Roten Kreuz nicht. Nach dem Tod seiner ersten Frau heiratete er 1922 ein zweites Mal. Er selbst starb am 16. März 1950 in Saint-Étienne.

Quelle: ICRC-link

Ansichten:

1917 - Porträt Claudius Berger

Joomla Template - by Joomlage.com