Adresse im Lager: unbekannt

Nationalität: Belgien

Der Caporal Emile Eugene Portelange beim belgischen 7. Infanterie Regiment stammte aus dem Ort Auderghem bei Brüssel. In deutsche Gefangenschaft kam er am 4. September 1914 bei Nieuport in Westflandern im Verlauf der sogenannten Ersten Flandernschlacht. Spätestens seit Mitte November 1914 war er im Gefangenenlager von Parchim untergebracht und wurde dann bis Juni ins Lager Güstrow-Bockhorst verlegt. Vermutlich war er im Lager beschäftigt bis er zwischen Juni und August 1918 im Rahmen des Austauschprogramms für kranke Gefangene nach Interlaken in der Schweiz ins Internierungslager kam. Emile Portelange wurde am 2.Dezember 1918 zurück in die belgische Heimat repatriiert.

Quelle: ICRC-link

Ansichten:

1915 - Mitarbeiter der belgischen Poststelle

1916 - Plakatpräsentation

1917 - belgische Fussballmannschaft

1918 - Doppelporträt

 

 

 

 1918 - Abreise von Gefangenen

   

 

 

Joomla Template - by Joomlage.com