Verlage & Fotografen

Heldge-Verlag, Köthen-Anhalt / Heldge-Verlag KG / Heldge-Farbfotoverlag KG

Logo ab etwa 1957

Ende der 1940er Jahre begann der Kaufmann Walter Heldge in der Bernburger Strasse 28 in Köthen mit dem Vertrieb von Ansichtspostkarten. Offensichtlich handelt es sich dabei um ein Nachfolgeunternehmen des ab etwa 1942 ursprünglich in Leipzig in der Gottschedstrasse 12 ansässigen Postkartengrosshandels von Elly Heldge.1 Bereits damals gehörten grossformatige Ansichtspostkarten nach Original-Farbfotos zum Produktprogramm. Mindestens seit 1950 vertrieb Heldge wieder diese grossformatigen Karten, nun unter dem Label Heldge-Farbfoto, Köthen - Kine-Exacta-Aufnahme. Daneben verlegte er aber auch zahlreiche kleinformatige Ansichtskarten in Schwarz-Weiss, bekannt sind vor allem Karten aus Sachsen-Anhalt, Sachsen und von Urlaubsorten an der Ostseeküste. Ab Ende der 1950er Jahre taucht sowohl auf den Karten des Heldge-Farbfoto-Verlages wie auch auf den schwarz-weissen Karten das WHV-Logo auf. Die Heldge-Verlag KG verlegte offenbar bis 1972 Ansichtskarten. Einige der Heldge-Karten aus der Spätzeit wurden offensichtlich von der Gebr. Garloff KG in Magdeburg hergestellt, erkennbar durch das Garloff Firmenlogo. Möglicherweise verlor die Firma ihre Lizenz mit der staatlich verordneten Konzentration der Ansichtskarten-Produktion auf den Monopolisten Bild & Heimat Reichenbach. Für GÜSTROW sind mir derzeit nur einige schwarz-weiss Karten bekannt, für die Heldge erstaunlicherweise zum Teil auf späte Aufnahmen des lokalen Fotografen Karl Eschenburg zurück griff.

Ansichten:
1949 - Pferdemarkt 1951 - Marktplatz 1952 - Pfarrkirche 1952 - Dom
   
 
1961 - Schwaan - Blick über die Warnow 1 1  

Quelle:

  1. Adressbuch Leipzig 1942 /1943
Joomla Template - by Joomlage.com