••• KRIEGSGEFANGENENLAGER - FRIEDHOF - DENKMAL NACH DER EINWEIHUNG
••• um 1918 (ungelaufen)
••• Kriegsgefangenen-Lager-Photografie No. 383 (?)

Detailansichten:

In diesen beiden Gräbern wurden internierte französische Zivilisten bestattet. Alfred Thomas starb am 24. Dezember 1914 im Alter von 70 Jahren. Der zweite Tote könnte Camille Delattre sein, der am 26. Dezember 1914 starb. Oder aber Henri Delattre der am 28. November 1914 im Lazarett in Güstrow an Altersblödsinn (?) und Herzschwäche verstarb. Der Text auf dem Kreuz ist nicht mehr lesbar. Bei den ersten Beiden wird als Todesursache Altersschwäche angegeben, aber vermutlich waren die ungesunden Lebensumstände im Lager auch für ihren Tod mit verantwortlich.

Quelle: ICRC-link / ICRC-link

Im Grab links hinten fand Pierre Nijaret vom 25e régiment d'infanterie seine letzte Ruhestätte. Er starb am 13. Januar 1915 im Alter von 32 Jahren im Gefangenenlager an einer Lungenentzündung und wurde am darauf folgenden Tag im Grab Nr. 79 beerdigt.

Quelle: ICRC-link

Im Vordergrund liegt der Soldat Ernest Bonnetre vom 87e régiment d'infanterie begraben. Er starb am 26. Dezember 1914 im Gefangenenlager an einer Lungenentzündung.

Quelle: ICRC-link

Ansicht vom Dezember 2009:

Joomla Template - by Joomlage.com