Das Allodialgut DEHMEN war lange im Besitz der Kirche und war der Domökonomie in GÜSTROW zugeordnet. Bekanntester Pächter war ab 1816 der Agrarreformer Friedrich Pogge. Er begründete dort eine Zucht von Merinoschafen und Vollblutpferden. 1894 zählte Dorf und Gut 120 Einwohner.1  Das Gutsdorf DEHMEN wurde 1950 nach GLASEWITZ eingemeindet. Das Gut blieb auch die gesamte DDR-Zeit über ein Kirchengut. Heute betreibt die Diakonie auf dem Wichernhof in DEHMEN ein Wohnprojekt für Behinderte. Das Domgut selber wird von einer GmbH bewirtschaftet, die Hähnchen, Puten, Rinder und Schweine aufzieht.

Ansichten:
 

1908 - Dehmen

Quellen:

  1. Mecklenburgische Vaterlandskunde, Wilhelm Raabe, Wismar 1894
Joomla Template - by Joomlage.com